Schwerter, Pistolen und andere Waffen

Spielzeug zum Zielschießen oder verkleiden Achtung: Die Artikel dieser Kategorie sind nicht für Kinder unter drei Jahren geeignet. Beachten Sie bitte die Hinweise des Herstellers auf der Verpackung oder der Gebrauchsanweisung

Schwerter, Pistolen und andere Waffen Es gibt 55 Artikel.

Unterkategorien

  • Holzschilde

    Schilde sind mit die ältesten Schutzwaffen. Die ersten Schilde der Geschichte bestanden aus Leder über einen Holzrahmen und stoffbespannte Geflechte aus Weidenruten. In späterer zeit kamen die ersten Holzschilde zu Einsatz, die dann auch durch Metall verstärkt wurden. Die letzten Schilde bstanden fast ausschließlich aus Metalllegierungen wie z.B. Bronze. Aber auch als Zeremonialgegenstände oder aus nach Außen sichtbares Rangsymbol wurden Schilde genutzt.
    Es gibt hauptsächlich zwei Arten, einen Schild zu führen. Bei der einen wurde der Schild mit einer Schildfessel aus Leder getragen. Insbesondere römische scutae sind hingegen gebogene Sphärenschilde die mittels einer festen Halterung z.B. einer Stange hinter dem Schildbuckel geführt werden.
    Im praktischen Einsatz wurden Schilde an die Entwicklung der Angriffswaffen angepasst. Je effektiver die Waffen wurden, desto stabiler wurden auch die Schilde. Aber auch Kampf und Taktik änderten die Form der Schilde. Auf Pferden kämpfende Ritter trugen kleinere und den jeweiligen Stil angepasstere Schilde, als z.B. Fußtruppen, die meist mit großen Schilden ausgestattet wurden.
    Im späten Mittelalter entwickelten sich spezielle Turnierschilde. Diese Schildtypen waren an die unterschiedlichen Anforderungen im Turnier angepasst. So wurden z.B. beim Lanzenstechen Schilde verwendet, die spezielle Aussparungen für die Lanze vorsahen.

  • Holzschwerter

    Ein Holzschwert gehört zu den traditionsreichsten Spielzeugen unserer Geschichte. Holzschwerter fanden aber nicht nur als Spielzeug, sondern auch zur Schulung der Geschicklichkeit oder als Symbol der Freiheit Verwendung. Ein Schwert gehört zu den ältesten Waffen. Das Schwert ist eine Hieb- und Stichwaffe mit einer lagen ein- oder zweischneidigen Klinge, einem Griff und ggf. einer Parierstange und einem Knauf. Das Wort „Schwert“ entstand aus dem althochdeutschen Wort swert oder auch swerd entstanden. Das Wort fehlt jedoch im Gotischen und könnte eine germanische Bezeichnung sein. Schwerter wurden in alter Zeit unterschiedlichen Formen zugeordnet. Vom kürzeren Sachs oder Sax bis zum Langschwert (Spatha). Der Sachs ist ein kurzes, einschneidiges Hiebschwert und trat bei germanischen Kriegern seit dem 5. Jahrhundert auf. Das Spatha ist hingegen eine keltische Hiebwaffe. Die Römer übernahmen später unter der Bezeichnung Hadrian diese längere Schwertform. Wobei das römische Gladius bis zum Untergang des römischen Reiches ein wichtiger Teil der Ausrüstung römischen Infanterie war.
    Schwerter waren in den meisten antiken und mittelalterlichen Kulturen wichtige Gegenstände. Sowohl in orientalischen, ostasiatischen und auch dem abendländischen Kulturen haben Schwerter ihre zentrale Bedeutung. Bei den germanischen Stämmen der Völkerwanderung erlangte das Schwert eine herausragende Bedeutung als Waffe. Bis ins Mittelalter war in Westeuropa neben der langen Spatha der Sachs in Gebrauch.
    Holzschwerter sind in ihrer Form ihren metallischen Verwandten nachempfunden. Qualitativ gute Holzschwerter dienen zur Übung der Handhabung genau so wie im Fall des hölzernen Gladius als Symbol für Freiheit und den Ruhestand.

  • Holzgewehre und Anderes

    Vom einfachen Holzgewehr über die bunte Piratenpisole aus Holz bis hin zum Katapult gibt es viele verschiedene Wurf und Zielgeräte die, die Geschicklichkeit schulen und zu spannenden Wettkämpfen einladen.
    Aber nicht nur für das konzentrierte Messen der Fertigkeit auch zum Verkleiden und Herausputzen sind Holzgewehre und Holzpistolen oder Holzknaller gut geeignet. Es gibt viele Desingideen und tolle Geräte zum schönen Zeitvertreib einladen.

pro Seite
Zeige 1 - 12 von 55 Artikeln
Zeige 1 - 12 von 55 Artikeln